*
ski-zirkus


Passauer Neue Presse

Mittendrin im Ski-Zirkus!

Menu
Startseite Startseite
Unsere Praxis Unsere Praxis
Praxisentwicklung Praxisentwicklung
Ärzte Ärzte
Dr. med. S. J. Träger Dr. med. S. J. Träger
Dr. med. Markus Degenhart Dr. med. Markus Degenhart
Praxisteam Praxisteam
Sprechzeiten Sprechzeiten
Leistungsspektrum Leistungsspektrum
Diagnostik Diagnostik
Operationen Operationen
Konservative Therapie Konservative Therapie
Kooperierende Krankenhäuser Kooperierende Krankenhäuser
Krankenhaus Rotthalmünster Krankenhaus Rotthalmünster
Rottal-Inn-Kliniken Pfarrkirchen Rottal-Inn-Kliniken Pfarrkirchen
Krankenhaus Wegscheid Krankenhaus Wegscheid
Klinik St. Wolfgang Klinik St. Wolfgang
Patienteninfo Patienteninfo
Zusatzleistungen (IGEL) Zusatzleistungen (IGEL)
Qualitätsmanagement Qualitätsmanagement
Wissenschaft Wissenschaft

Diagnostik

Die Diagnostik der Praxis ist auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft und wird durch modernste bildgebende Verfahren wie Röntgen, Ultraschall und Kernspintomographie unterstützt
 

RöntgenRöntgen

Durchführung von Röntgenaufnahmen des gesamten Bewegungsapparates in konventioneller Röntgen-technik mit modernster strahlensparender Apparatur. Für die Operationsplanung sind auch Ganzbein-aufnahmen unter Körperlast, Funktionsaufnahmen und gehaltene Aufnahmen möglich.

 

 

Sonografie, UltraschallSonographie / Ultraschall

Diagnostische Beurteilung des Bewegungsapparates insbesondere Darstellung von Muskulatur, Sehnen, Gelenkkapsel, Gefäß- und Nervenstrukturen ohne Röntgenstrahlung
 

 

 

 

 

KernspinttomografieKernspintomographie / MRT

Die Methode der Kernspin- oder Magnet-resonanztomographie erzeugt mit Hilfe eines starken Magnetfelds und durch die Einwirkung von Hochfrequenz-impulsen hochauflösende Schnittbilder des menschlichen Körpers ohne Röntgenstrahlen.

Vor allem in der Diagnostik von Erkrankungen des Bewegungsapparates liefert diese Methode wertvolle Informationen.

Unser Gerät weist zudem die Besonderheit auf, daß es sich um einen sogenannten offenen Magneten handelt, der Patient liegt bei der Untersuchung somit nicht in einer geschlossenen Röhre. Wir sind deshalb in der Lage auch Patienten mit Platzangst, aber auch Kleinkinder zu untersuchen.

Die MRT befindet sich in unseren Praxisräumen und steht bei Bedarf immer unmittelbar zur Verfügung, so daß Wartezeiten und erneute Wiedervorstellungen somit entfallen. Alle MRT-Leistungen können bei Privatpatienten und Selbstzahlern erbracht werden. Bei gesetzlich Versicherten die an Platzangst leiden, werden wir bei der Krankasse einen Antrag auf Ausnahmegenehmigung für die Durchführung stellen.

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail